Mehr Infos

Einkommensabsicherung ist mehr als Berufsunfähigkeitsversicherung

Zur Einkommensabsicherung gehört mehr als nur ein Produkt. Besser ist eine zu deinen Bedarfen und Bedürfnissen passende Strategie. Auf was du dabei achten solltest und wie wir es angehen, erfährst du in diesem Beitrag.

Strategie

Du findest online ganz viele Infos, wie du die perfekte BU findest. Gute Berater:innen helfen dir durch den Dschungel an Anbietern und Tarifen. Doch aus unserer Sicht ist das nur ein Teil einer guten Strategie zur Einkommensabsicherung. Die richtige Strategie hängt wieder von zahlreichen Faktoren und deinen Wünschen ab. Stell dir das ganze wie einen Schieberegler vor. Je mehr Sicherheit du möchtest, desto teurer wird das Ganze.

Verschiedene Produkte

Zunächst einmal gibt es viel mehr Produkte als nur die BU:

Alle sichern unterschiedliche Risiken ab. Alle haben unterschiedliche Leistungsvoraussetzungen. Alle erfüllen unterschiedliche Zwecke. Alle kosten unterschiedliche Beiträge. Alle prüfen unterschiedliche Kriterien zu Beginn. Jedes einzelne dieser Produkte mit allen Vor- und Nachteilen erklären wir in diesem Beitrag.

Um das oder die richtigen Produkte zu wählen, musst du dir (oder dein:e Berater:in) vorab die richtigen Fragen stellen. Wenn du beispielsweise deinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kannst, aber es ok für dich ist, irgendeinen anderen Job zu machen, kommt für dich auch eine Erwerbsunfähigkeit oder Grundfähigkeitenversicherung infrage.

Verschiedene Tarifierungen

Neben unterschiedlichen Produkten kannst du unterschiedliche Tarifierungen berücksichtigen.

Das sind z.B. die Renten- oder Leistungshöhe, die Laufzeit des Vertrags, Dynamiken oder Karenzzeiten.

Je höhere die Rente, je länger die Laufzeit oder je höher die Leistungsdynamik, desto teurer wird’s. Ab bestimmten Leistungen macht es Sinn, zwei Verträge abzuschließen, statt einem. Wenn im Rahmen der Beratung rauskommt, dass du 5.000€ BU-Rente brauchst und willst, ist unser Rat, das auf zwei Versicherer aufzusplitten.

Der Grund: Die Antragsprüfung ist bei so hohen Renten strenger. Der Versicherer möchte dann evtl. ein ärztliches Zeugnis oder zusätzliche Untersuchungen. Es ist dann nicht ausgeschlossen, dass da irgendwas Problematisches rauskommt. Dann ist der Vertrag gefährdet. Wenn du dann einen anderen Antrag einreichen möchtest, musst du die Untersuchungsergebnisse ebenfalls angeben. Teilst du das auf, reduzierst du das Risiko.

Lebensphasen berücksichtigen

Es kann sein, dass du je nach Lebensphase ein unterschiedliches Absicherungsbedürfnis hast.

Die pauschale Empfehlung „80% vom Netto absichern“ hilft da nicht weiter.

Während der Hausfinanzierung oder solange die Kinder zu Hause wohnen, ist dein Bedarf evtl. größer. Die Rente sollte entsprechend sein. Ist das Haus abbezahlt oder sind die Kinder raus, kann die BU reduziert oder gänzlich ausgetauscht werden. Man kann das bereits zu Beginn zu berücksichtigen, indem man die BU nur bis zum 50. Lebensjahr laufen lässt und parallel eine Grundfähigkeitsversicherung laufen lässt, die man dann aufstockt.

Solche Konstrukte sind möglich, haben aber auch Nachteile, die in einer Beratung zu besprechen sind.

Strategie-Papier

Wir berücksichtigen all das im Rahmen unseres sog. Strategie-Papiers.

Dort präsentieren wir dir drei verschiedene Absicherungsvarianten. Wir bieten dir unterschiedliche Produkte mit unterschiedlichen Tarifierungen, ausgehend von deinen Wünschen und deinem Bedarf sowie ggf. den Risikovoranfragen, wenn du gesundheitliche Einschränkungen mitbringst. Du wählst dann die für dich passende Strategie aus.

Möchtest du deine individuelle Einkommensabsicherungsstrategie? Dann melde dich bei uns!

Viele liebe Grüße

dein Tom und dein Stephan 🙂

Dies könnte dich vielleicht auch interessieren:

Die richtige Höhe der BU-Rente
Risikovoranfragen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung
Die richtige Höhe der BU-Rente
Wie hoch sollte meine BU-Rente sein?
illu_Arbeitskraftabsicherung
Möglichkeiten zur Absicherung des Einkommens
illu_Unfallversicherung
Unfallversicherung einfach erklärt
dread_disease_verskl
Schwere-Krankheiten-Versicherung einfach erklärt
notfallplan-1-1024x480
Die 14 Denkfehler zur Berufsunfähigkeitsversicherung
illu_Krankengeld
Krankengeld einfach erklärt

Finanzplan für dein Leben

Alles was du über Finanzen & Versicherungen wissen musst.

Um Finanzen und Versicherung kommt niemand herum. Viele sind unter- oder überversichert. Einige wurden offenbar auch richtig schlecht beraten. Das wollen wir mit diesem Buch verhindern. Der Grund ist, dass wir nirgends lernen, wie Finanzen und Versicherungen funktionieren und was wirklich wichtig ist.

Weitere Themen:

Newsletter abonnieren

Du willst nichts mehr verpassen? Trage dich in unsere Newsletter-Liste ein und erhalte alles Rund um das Thema Finanzen direkt per Mail.

Das sind wir:

„Entgegen dem Image unserer Branche beraten wir ehrlich und einfach. Wir klären über Versicherungs- und Finanzprodukte auf, geben Entscheidungshilfen und sorgen so für Gelassenheit und Sicherheit bei einem unbeliebten, aber wichtigen Thema. Unsere Mission ist es, Menschen zu befähigen, mit ihrem Geld gesund umzugehen.“

Weitere Themen aus dieser Kategorie

Was ist Altersvorsorge?

Experteninterview Notfallplanung

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung – selbstbestimmt bleiben

Du hast einen Themenwunsch?

Schicke uns hier deinen Themenvorschlag!

Jetzt Termin vereinbaren

Wird geladen ...

Newsletter abonnieren